Lösungsfokussierte Gesprächsführung

Vom 29.11. – 1.12.2006 diskutierten und demonstrierten in Live-Interviews Insa Sparrer, Dr. Luc Isebaert und Joachim Hesse die von Steve de Shazer und Insoo Kim Berg (zusammen mit KollegInnen am BFTC Milwaukee) entwickelte SFT (solution focused therapy, lösungsfokussierte Kurztherapie). Insa Sparrer erläuterte und zeigte darüber hinaus eine lösungsfokussierte Anliegenklärung ohne hörbare Antworten.

Auf Lager
Die lösungsfokussierte Gesprächsführung bringt auf verblüffenden schnelle und flexible Weise Lösungen ans Tageslicht und hilft, diese zu entfalten. Es geht bei den lösungsfokussierten Gesprächen nicht darum, einen Analysekatalog des Problems anzufertigen – ganz im Gegenteil: es geht darum, sich mit den Dingen zu beschäftigen, die in der Vergangenheit bereits gut funktioniert haben. Momente, in denen das Problem nicht oder weniger gravierend aufgetreten ist, zu finden und an diesen Ausnahmen vom Problem weiter zu arbeiten. Grundzüge der Technik sind Fragen nach Ausnahmen, Zielen, Lösungen, Skalierungsfragen, das Vorschlagen von Experimenten für die Zeit zwischen den Sitzungen sowie die berühmte Wunderfrage. Ziel des Symposiums war es an unterschiedlichen Formen und Herangehensweisen zu sehen: was heißt eigentlich Lösungsfokussierung? Was ist das Allgemeine der Methode, was sich in allen auch unterschiedlichen Auffassungen zeigt
Referent Insa Sparrer, Luc Isebaert, Joachim Hesse
Artikelnummer S-0001
Lieferzeit 2-3 Tage
ISBN - --
Anzahl DVDs 8
Dauer 720 min
Extras Nein
Sprache deutsch
Erscheinungsjahr 2007